Der original Auspuff der Vmax klingt schon nicht schlecht. Jedoch kann man noch etwas mehr rausholen. Optisch ist nachher kaum bis gar nicht zu erkennen, dass etwas gemacht wurde.

Achtung: Durch Änderungen an der Abgasanlage kann die Betriebserlaubnis erlöschen.

Am nicht mehr heißen Endtopf werden von der Endtopf-Kappe die 5 Blindnieten aufgebohrt. Die Kappe kann man dann einfach abnehmen.
Zwischen den 5 Löchern der Blindnieten (die werden nachher wieder durch neue Nieten ersetzt) bohrt man zusätzliche Löcher. Diese können zwischen 5mm und 10mm groß sein. Achtung – jeder Millimeter größer, macht am Ende mehr Laut ;o)

Irgendwo zwischen 6mm-8mm sollte passen.

Die Kappe wird nun mit 5 Blindnieten wieder festgenietet.
Wichtig! zwischen Kappe und Endtopf müssen pro Niete je eine Unterlegscheibe gelegt werden. Erst durch den Abstand  der Kappe kommt der neue Sound zur Geltung.

Der Klang bzw. die Lautstärke wird durch zwei Faktoren bestimmt: Der Durchmesser der zusätzlichen Löcher und den Abstand zwischen Endtopf und Kappe durch die Unterlegscheiben.

Achtung: Dies soll keine Anleitung sein die Vmax bzw. deren Auspuffanlage für den öffentlichen Straßenverkehr zu manipulieren. Solche Änderungen dürfen nachher nicht mehr im öffentlichen Straßenverkehr zum Einsatz kommen. Der Betrieb auf der Rennstrecke ist natürlich kein Problem.

Hier eine Videoanleitung aus USA: